Home
Weingut
Millocchio Bianco
Millocchio Rosso
Neue Weinberge
Alter Weinberg
Weinreben
Weinkeller
Fotos
Kontakt

Ranchelle ist ein kleines Weingut in der Maremma Toskana, gelegen in der Nähe der Thermalquellen von Saturnia. Ranchelle wurde 2013 mit dem Ziel gegründet einen Beitrag zur Erhaltung der in der Maremma einheimischen Rebsorten zu leisten und Weine gemäss der Philosophie des natürlichen Weinbaus zu produzieren.
Das Konzept des Weinguts wurde von Enrico Bachechi (heute Importeur von Naturweinen in Wien) entwickelt, seit 2016 hat Marco Giordano (Leiter des Weinguts Podere Erica, Chianti) die önologische Beratung übernommen.
Die Maremma ist seit den Zeiten der Etrusker ein bekanntes Weinanbaugebiet, begünstigt durch die Meeresnähe und die Bodenbeschaffenheit der Hügellandschaft. Historisch verfügt die Maremma über eine Vielzahl von einheimischen Rebsorten, die jedoch leider immer mehr in Vergessenheit geraten sind, da seit einigen Jahrzenhten ein Grossteil der alten Weinberge ausgemerzt wurde und durch neue Pflanzungen mit internationalen Rebsorten (wie Merlot, Cabernet, Chardonney, Syrah, Sauvignon, etc) oder mit weit verbreiteten italienische Rebsorten (wie Sangiovese und Vermentino) ersetzt wurden.
So leben die einstmals typischen Rebsorten der Maremma meist nur noch in der Erinnerung oder müssen ihr Dasein in Museums-Weinbergen fristen, da das Weinbau-Establishment diese Rebsorten als für nicht konkurrenzfähig erklärt hat und internationale Rebsorten mit berühmten Namen bevorzugt, die jedoch keinerlei Verbindung mit der Maremma haben.
So versteht sich Ranchelle als Beitrag zur Erhaltung der einheimischen Rebsorten der Maremma - Rebsorten die dabei sind auszusterben weil ihnen keine angemessene Wertschätzung zuteil wird. Um diesen Rebsorten - in erster Linie Alicante, Ciliegiolo, Procanico und Ansonica - gebührende Anerkennung zu verschaffen erzeugt Ranchelle Weine gemäss den Richtlinien des "natürlichen Weinbaus" um so Weine zu erzeugen die ehrlicher Ausdruck der Rebsorten und der Gegend sind.
Im Weinberg bedeutet "natürlicher Weinbau" dass die Verwendung von Pestiziden auf ein Minimum begrenzt ist, wobei nur Schwefel und Kupfersulfat in Mengen, die weit unter denen in der biologischen Landwirtschaft zulässigen Mengen liegen, verwendet werden. Im Weinkeller erfolgt die Vergärung der Moste spontan durch die auf den Trauben befindlichen Hefen und es werden keinerlei "önolgischen Hilfsmittel" verwandt. So enstehen Naturweine einheimischer Rebsorten die ehrlicher Ausdruck der Maremma sind.
Ranchelle hat einen der wenigen noch vorhandenen alten Weinberg der Gegend übernommen, auf dem viele Rebsorten zu finden sind die früher in der Maremma weit verbreitet waren. Dieser 60 Jahre alte Weinberg befindet sich in einem Gebiet das in der Vergangenheit für seine vielen Weinberge berühmt war und  deshalb auf den alten Katasterplänen als "Tausend Gemme" ("Millocchio") bezeichnet ist.
Im Früjahr 2015 wurden 2ha neue Weinberge gepflanzt, halb mit weissen, halb mit roten Rebensorten. Die weissen sind Procanico, Clairette (Francesino), Riminese, Nocchianello e Verdello, die roten sind Alicante und Ciliegiolo. Im Früjahr 2016 wurde ein weiterer Hektar Weinberg angelegt, hauptsächlich mit Ansonica und Alicante, nebst einer kleinen Menge von Aleatico, Buonamico e Mammolo. Die Weinberge befinden sich auf ca. 350m Meereshöhe in Südost-Lage, die Böden sind sind ziemlich ausgewogen und bestehen aus Schiefer, Lehm und Sand.



RANCHELLE è un azienda agricola certificata Bio
RANCHELLE è socio-produttore di VinNatur