Home
Weingut
Millocchio Bianco
Millocchio Rosso
Neue Weinberge
Alter Weinberg
Weinreben
Weinkeller
Fotos
Kontakt

  • Boden: Mischung aus Schiefer, Lehm und Sand
  • 350m Meereshöhe
  • Rebsorten: Ansonica, Clairette (Francesino), Procanico, Trebbiano, Malvasia
  • Alter der Weinstöcke: 60 Jahre
  • Grösse des Weinbergs: 1ha
  • Dichte der Weinstöcke: 3.000 Reben/ha
  • Ertrag: 2t/ha
  • Traubenanbau ohne synthetische Produkte
  • Ernte: per Hand in 15kg Kisten
  • spontane Fermentazion mit natürlichen Hefen
  • keine Sulfitzugabe
  • lange Vergärung mit den Schalen
  • Reifung für 10 Monate in regenerierten Eichenfässern, nach der Abfüllung für 6 Monate in der Flasche

Jahrgang
Anzahl der Flaschen
SO2 total
mg/l
SO2 frei
mg/l
totale Säure
g/l
flüchtige Säure
g/l
vol. Alkohol
%
Zuckergehalt
g/l
Apfel-Säure
g/l
pH
2014
900
12
6
5,2
0,97
12,4
0,03
0
3,57
2015
1.200
16
6
5,5
1,37
13,1
0,03
0
3,62
2016
1.800
13
8
5,7
1,10
11,8
0,03
0
3,60
2017
3.700
12
6
5.8
0,20
12,6
0,22
0
3,62
2018
1.700
19
9
5,2
0,85
12,3
0,07
0
3,81

Der MILLOCCHIO BIANCO kommt von dem alten Weinberg der sich in einer Gegend befindet die in der Vergangenheit für seine vielen Weinberge berühmt war und die deshalb auf den alten Katasterplänen als "Millocchio" ("Tausend Gemme") verzeichnet ist. Dieser Wein ist ein sogennanter "orange wine", was bedeutet dass bei der Weinherstellung wie bei Rotweinen verfahren wird. Deshalb wird der Most zusammen mit den Schalen der Weinbeeren vergoren. Normalerweise werden heutzutage Weissweine nur mit dem Saft der Trauben hergestellt wobei nicht nur die Stiele sonder auch die Schalen der Trauben vor der Vergärung entfernt werden. Die Herstellung des MILLOCCHIO BIANCO folgt jedoch der Methode die von den Bauern für Jahrhunderte lang angewendet wurde bei der die Schalen zusammen mit dem Most der Trauben bis zum Ende der Vergärung belassen werden. Diese Methode ergibt Weissweine von goldener bis orangroter Farbe die deshalb "orange wine" genannt werden.
Der MILLOCCHIO BIANCO ist eine Assemblage mehrerer separater Vergärungen der Rebsorten Ansonica, Francesino, Procanico und Malvasia, die gemäss den Richtlinien des natürlichen Weinbaus stattfinden:  spontane Fermentation mit natürlichen Hefen, lange Vergärung des Mostes zusammen mit den Schalen, keinerlei enologische Hilfsmittel und keine Filterungen. Die Verwendung von Bisulfit ist ersetzt worden durch die Verwendung von Stickstoff, der die Weine während der Umfüllungen und bei der Abfüllung vor Kontakt mit Sauerstoff schützt. Die Weine werden in regenerierten 500l Eichenfässern für 10 Monate ausgebaut. Nach der Abfüllung verbleiben die Flaschen für 6 Monate im Keller bevor sie in den Handel kommen.
Der MILLOCCHIO BIANCO ist ein Wein reich an Aroma und Geschmack.
Den MILLOCCHIO BIANCO findet man in Österreich  bei VINIFERO (Wien), in Dänemark bei IL BUCO (Kopenhagen), in Japan bei VINECCO (Tokyo), in Italien bei PATTUGLIA ENOGASTRONOMICA (Rom) und bei La Valigia di Bacco (Catania), in Holland bei VINUM NATURALE (Amsterdam), in USA bei PORTOVINO (New York).
RANCHELLE ist Mitglied bei VinNatur und Raw Wine